Juni 2020

Fivos Theodosakis
aber alles blieb unverändert, ...
19.06. bis 02.07.2020 | samstags und sonntags 15-18 Uhr O. N. V.

In der Installation „aber alles blieb unverändert, …“ greift Fivos Theodosakis den gesamtgesellschaftlichen Diskurs zu Grenzziehungen auf. Mit seiner begehbaren Installation entwirft er einen Raum im Raum, der nicht nur die Grenzen geschlossener Architektur sprengt, sondern sich auch an der Schwelle zwischen Bühnenbild und Bildkunst bewegt. Die Arbeit von Fivos Theodosakis scheint ein zunächst befremdlich wirkendes Eigenleben zu führen. Durch optische, akustische und haptische Reize, spricht die Arbeit den Sinnesapparat der Besucher*innen direkt an, wodurch sie gleichsam unmittelbar in das Kunstwerk einbezogen werden.

kuratiert von
Alexander Pütz & Angela Theisen

 

Eröffnungskonzert: Donnerstag, 09. Juli 2020, 18:00 – 21:00
Installation: Freitag, 10. bis Sonntag 12. Juli 2020, 15:00 – 19:00

1 + 1 = 3 : Ab sechs Uhr trinken wir Bier, aber wir haben keins. (J. Cage)

Eine unberechenbare, prozesshafte, polymorphe Bilder- und Klangperformance

von Gudrun Barenbrock (Video) und Peter Behrendsen (Audio)


Bitte denken Sie an Ihren Mund- und Nasenschutz.

Nur begrenzte Besucherzahl möglich. Voranmeldung unbedingt erforderlich !

Telefonnummer zur Anmeldung folgt.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch

 

Mitglied bei